Question: Wie wirksam ist die FSME Impfung?

Contents

Die ersten beiden Dosen, die im Allgemeinen im Abstand von einem Monat verabreicht werden, bieten bereits einen wirksamen, aber zeitlich begrenzten Schutz. Die dritte Impfdosis kann bereits fünf Monate nach der zweiten Dosis gegeben werden und gewährleistet einen Schutz von über 95% für mindestens zehn Jahre.

Fabian Dupont Fabian Dupont ist freier Autor in der NetDoktor-Medizinredaktion. Schwerpunkt seiner Doktorarbeit war die Tropen-Neurologie, sein besonderes Interesse gilt aber der internationalen Gesundheitswissenschaft Public Health und der verständlichen Vermittlung medizinischer Sachverhalte.

Martina Feichter Martina Feichter hat in Wie wirksam ist die FSME Impfung? Biologie mit Wahlfach Pharmazie studiert und sich dabei auch in die Welt der Heilpflanzen vertieft. Von dort war es nicht weit zu anderen medizinischen Themen, die sie bis heute fesseln. Sie ließ sich an der Axel Springer Akademie in Hamburg zur Journalistin ausbilden und arbeitet seit 2007 für NetDoktor - zuerst als Redakteurin und seit 2012 als freie Autorin. Das ist eine durch Zecken übertragene Virusinfektion, die sehr gefährlich werden kann.

Sie kann vom Hausarzt oder von einem Reisemediziner verabreicht werden. Diese von Zecken übertragene Virusinfektion ist zwar selten, kann aber ernste Folgen haben: Die können eine Entzündung derdes Gehirns und Rückenmarks auslösen. Das kann länger anhaltende oder sogar dauerhafte neurologische Folgen wie Lähmungen haben.

In seltenen Fällen führt sogar zum Tod. Der Impfstoff ist ein sogenannter Totimpfstoff. Auch Asylsuchende oder Menschen, die in Risikogebiete reisen, sollten sich Wie wirksam ist die FSME Impfung? lassen. Bei geplanten Reisen ins Ausland sollte im Vorfeld mit einem Reisemediziner abgeklärt werden, ob in der Zielregion eine Infektionsgefahr besteht. Dazu gehören zum Beispiel Förster, Jäger, Waldarbeiter, Arbeiter in der Landwirtschaft und Mitarbeiter in medizinischen Laboren.

Die ansteckenden Zecken kommen in allen Wie wirksam ist die FSME Impfung? vor. Daher gilt ganz Österreich als Risikogebiet bzw. In beiden Fällen sind für die Grundimmunisierung drei Impfdosen notwendig. Er sollte aber in bestimmten Abständen aufgefrischt werden Auffrischimpfungen. Luise Heine Luise Heine ist seit 2012 Redakteurin bei Netdoktor.

Neben ihrer Arbeit bei NetDoktor. Entscheidend für die Zecken ist nicht die Jahreszeit, sondern die Temperatur.

Wie wirksam ist die FSME Impfung?

Sinken die Temperaturen, verfallen die Parasiten in eine Art Starre. Schon ab 8 Grad Celsius Außentemperatur werden die Krabbler aber wieder aktiv. Auch im späteren Herbst oder zum Jahresanfang kann dies vorkommen. Insgesamt fördern milde Winter und feuchte Sommer die Zeckendichte.

Die kleinen Krabbler erklimmen hohe Gräser oder Sträucher, Bäume aber nicht. In circa einem Meter Höhe legen sie sich mit ausgestreckten Beinen auf die Lauer.

Streift etwas ihre Beinchen, schwingen sie sich schnell auf den potenziellen Wirt. Deswegen ist vor allem an Waldrändern oder Wiesen Vorsicht geboten.

Wie wirksam ist die FSME Impfung?

Aber auch im heimischen Garten warten Zecken auf die nächste Blutmahlzeit. Zwar töten Wie wirksam ist die FSME Impfung? Hilfsmittel die Zecke ab. Nach dem Ersticken kann es allerdings noch dauern, bis die Zecke abfallen.

Und: Im Todeskampf kann es sein, dass das Tier zusätzlich Erreger in die Stichstelle speit. Besser greifen Sie mit einer Zeckenzange oder -Karte zu. Zecken drehen sich beim Stich nicht in die Haut ein.

Manchmal kann es aber helfen, den Kopf mit vorsichtigen Drehbewegungen zu lösen. Aber Achtung: Dadurch steigt die Gefahr, den Kopf abzureißen. Dann kann sich die Wunde im Anschluss entzünden. Außerdem wichtig beim Entfernen: Die Zecke nicht quetschen! Sonst gelangen mehr Erreger ins Blut. Und sie möglichst schnell nach der Entdeckung entfernen. Gegen Borrelien, die Borreliose verursachen, gibt es aber keinen Impfschutz. Sie ist zwar weniger ernst und verläuft nicht tödlich, kann aber beispielsweise chronische Nerven- oder Gelenkschmerzen zur Folge haben.

Darum müssen Sie sich trotz Zeckenimpfung weiter in Acht nehmen. Dabei rötet sich der Bereich rund um die Einstichstelle ringförmig, und kann mit der Zeit immer weiter nach außen wandern. Es kann ein bisschen dauern, bis sich die Hauterscheinung bildet.

Man geht von einem Zeitraum von drei bis 30 Tage aus. Erscheint die Wanderröte, sollten Sie auf jeden Fall zum Arzt, auch wenn Sie sich gar nicht an einen Zeckenstich erinnern. Ein Labortest kann Klarheit bringen. Zecken gehören zu den Spinnentieren und haben als Erwachsene acht Beine. Für Verwirrung sorgt nach dieser Definition allerdings das Larvenstadium. In diesem haben die Tiere nämlich nur sechs Beine. Diese kleinsten Vertreter der Zecken sind aber auch schon auf Ihr Blut aus.

Schwacher Trost: Larven übertragen bei ihrer ersten Blutmahlzeit noch keine Krankheiten. Die Erreger müssen sie sich erst bei ihren Wirten holen, damit sie sie weitergeben können. Die zweite Impfdosis sollte ein bis drei Monate nach der ersten gegeben werden.

Es sieht wie folgt aus: Je nach verwendeten Impfstoff verabreicht der Arzt die zweite Impfdosis schon 14 Tage nach der ersten und die dritte Dosis wie beim Standardschema fünf bis zwölf Monate nach der zweiten Injektion. Oder es erfolgt die zweite Impfung bereits sieben Tage nach der ersten und die dritte Dosis 14 Tage nach der zweiten. Lebensjahr im Abstand von jeweils fünf Jahren erfolgen. Beim anderen Impfstoff sollte die erste Auffrischimpfung drei Jahre nach der Grundimmunisierung erfolgen, wenn diese nach dem Standardschema verabreicht wurde.

Bei versäumten Impfungen oder bei längeren Impfabständen ist nach der zweiten oder mehr Dosen die Impfung mit einer einzigen Dosis nachzuholen. Die Grundimmunisierung Wie wirksam ist die FSME Impfung? also nicht nochmals erfolgen. Trotzdem ist ein Impfschutz bei ihnen wichtig: Kinder spielen viel im Freien — in Wald und Wiesen — und werden deshalb öfter von Zecken gestochen. Es gilt das Standard-Impfschema sowie beschleunigte Impfschema wie bei Erwachsenen siehe oben. Das Standard- und das beschleunigte Impfschema sind ebenso die gleichen wie beim entsprechenden Erwachsenen-Impfstoff.

Erfolgt die Impfung vor dem ersten Lebensjahr frühestens ab dem sechsten Lebensmonatist diese womöglich etwas weniger wirksam. Daher sollte drei Monate nach der zweiten Dosis eine weitere Wie wirksam ist die FSME Impfung? erfolgen. Danach ist für die Grundimmunisierung die letzte Impfung im Intervall des jeweiligen Impfstoffs notwendig 3+1-Schema. Außerdem kann es in den ersten Tagen nach der Impfung zu allgemeinen Beschwerden kommen, etwa zu erhöhter Temperatur, Mattigkeit, Fieber, Kopf- Muskel- oderUnwohlsein oder Magen-Darm-Beschwerden.

FSME

Solche Nebenwirkungen treten meist nur nach der ersten Impfdosis auf, seltener nach weiteren Injektionen. Zudem klingen sie bald von allein wieder ab. In Einzelfällen wurden nach der Impfung Erkrankungen des Nervensystems einschließlich Lähmungen beobachtet, meist bei Erwachsenen. Bei bestimmten Berufsgruppen wie Förstern übernimmt meist der Arbeitgeber die Kosten der Impfung. Es schadet aber nicht, im Vorfeld bei der eigenen Krankenkasse wegen einer Kostenübernahme anzufragen.

Fabian Dupont ist freier Autor in der NetDoktor-Medizinredaktion. Schwerpunkt seiner Doktorarbeit war die Tropen-Neurologie, sein besonderes Interesse gilt aber der internationalen Gesundheitswissenschaft Public Health und der verständlichen Vermittlung medizinischer Sachverhalte. Martina Feichter hat in Innsbruck Biologie mit Wahlfach Pharmazie studiert und sich dabei auch in die Welt der Heilpflanzen vertieft.

Von dort war es nicht weit zu anderen medizinischen Themen, die sie bis heute fesseln. Sie ließ sich an der Axel Springer Akademie in Hamburg zur Journalistin ausbilden und arbeitet seit 2007 für NetDoktor - zuerst als Redakteurin und seit 2012 als freie Autorin.

Join us

Find us at the office

Drum- Kolsky street no. 57, 62517 Manama, Bahrain

Give us a ring

Henrick Wertman
+47 414 731 31
Mon - Fri, 11:00-17:00

Tell us about you