Question: Wie lange darf ich für den Bachelor brauchen?

Contents

Die Universitätsleitung hat sich für eine universitätsweit einheitliche Regelung der Maximalstudienzeit ausgesprochen. Sie beträgt sowohl im Bachelor wie im Master zwölf Semester. Die Regelung gibt den Studierenden die Möglichkeit, weiterhin Teilzeit zu studieren.

Es war ein langer und harter Kampf war nicht faul sondern mehrmals durchgefallen, oft Stoff nicht verstanden usw. Habe ich im Arbeitsmarkt überhaupt noch Chancen? Brauche keinen High- Professional Job. Große Angst vor Arbeitslosigkeit Konkurrenz ist groß. Ziemlich sicher wirst Du nicht einen Job in einem großen Unternehmen finden, dass viele Bewerbungen bekommt und in der Regel erstmal auch nach vermeintlich zu langer Studiendauer vorsiebt.

Wie lange darf ich für den Bachelor brauchen?

Aber bei kleineren Unternehmen hat man - bei dazu passendem Profil - dennoch eine Chance. Die Frage ist lediglich, welches die Unternehmen sind, zu denen Du auf Grund Deiner erworbenen Qualifikationen aber evt.

Zeitplanung der Bachelorarbeit: Die 5 Phasen im Überblick

Da musst Du mal überlegen und evt. Habe selbst 17 Semester bis zum Diplomabschluss studiert 1 mal bearbeitet. Hast du schon Praktika gemacht, bzw Arbeitserfahrung? Ohne das wird es schwieriger direkt Wie lange darf ich für den Bachelor brauchen? Job zu finden.

Der Überziehen der Regelstudienzeit ist nicht so schlimm, wenn man gut begründen kann, woran es lag. Folglich sehe ich da erstmal kein direktes Problem. Natürlich wirst du hie und da Absagen bekommen - lass dich bloß nicht entmutigen, denn in der Regel gilt: dann hättest du vermutlich einfach nicht gepasst und dich nicht wohl gefühlt. Du musst dir immer wieder klar machen: es geht nicht um dich persönlich. Beschäftige dich mit dem Unternehmen, bereite dich gut auf eventuelle Gespräche vor und lass dich nicht durch Unbekanntheit etc.

Solche Unternehmen haben oft auch hochinteressante Stellen viele Aufgaben werden ja eh erst interessant, wenn man sich genauer damit auseinander setzt!

Wie viele Semester darf ich im Bachelor höchstens machen? (Studium, Dauer)

Das sehe ich, die bereits seit 14 Jahren in der freien Wie lange darf ich für den Bachelor brauchen? arbeitet, einwenig anders. Aus menschlicher Sicht ist das alles sicher sehr schön und viele werden anerkennend nicken, aber einen Job geben - eher nicht.

Das Ergebnis ist das was zählt, schon klar, aber ganz unwichtig ist die Frage, wie man dahin gekommen ist auch nicht. Ich bin grundsätzlich niemand, der an der Regelstudienzeit festhält. Die Überschreitung um 2-3 Semester ist absolut in Ordnung, aber die Dame im ersten Beitrag hat ihr Studium um fast das Doppelte überzogen. Wenn ich ich richtig gerechnet habe, sinds bis zum Masterabschluss sage und schreibe 18 Semester also 9 Jahre und dann fragt sie immer noch, ob sie ein Praktikum machen muss?

Ich frage mich - hat sie die 9 Jahre in einer Blase verbracht und nicht geschaut, was ausserhalb davon passiert? Es gibt gewichtige Gründe, warum man die Regelstudienzeit nicht einhalten kann. Krankheit, Pflege der Eltern, eigenes Kind oder schlichtweg mal 1-2 Semester neu orientiert - alles absolut nachvollziehbar.

Aber wenn ich als Arbeitgeber sehe, dass da jemand doppelt so lange studiert wie andere, dann habe ich Angst, dass der oder diejenige dann auch doppelt so lange braucht, um die Aufgaben zu lösen, die im Arbeitsalltag anfallen. Auch in mittelständischen Unternehmen muss man sich in kürzester Zeit mit neuen Aufgabenfeldern vertraut machen; in der Wirtschaft brauchts schnelle Entscheidungen. Auch wenn der Bewerber ein netter Mensch ist, so habe ich doch Zweifel, ob er angesichts der langen Wie lange darf ich für den Bachelor brauchen?

Wie lange darf ich für den Bachelor brauchen?

tatsächlich im richtigen Beruf gelandet ist! Danke für die Antworten mir ist durchaus bewusst, dass es sehr schwer ist. Maat77: Laut deiner Erfahrung aus der Personalwirtschaft hätte ich gar keine Aussicht mehr?!

Das ist sehr hart für alle die aus dem Rahmen fallen und nicht den erwünschten Ideal-Lebenslauf bieten können. Guten Abend, ich würde es jetzt nicht ganz so kritisch sehen, dass Du ein bisschen länger für Dein Studium gebraucht hast. Natürlich bist Du in einer Situation in der Du es schwieriger hast, aber so wie es Dein Lebenslauf aufzeigt bist Du das ja in gewisserweise gewöhnt erstmal einige Steine wegzuräumen.

Ich denke Du solltest versuchen Deinen Fokus wie schon erwähnt zunächst auf kleinere Unternehmen legen und da eventuell auf persönliche Konfrontation zu setzen und so Kontakte zu knüpfen. Auch der Weg zu Absolventenmessen kann sich manchmal lohnen. Der ein oder andere Kommilitone von mir hatte da schon Erfolg und es ist zumindest ein konkreter Kontakt und daraus dann meistens ein Vorstellungsgespräch entstanden und das ist ja schon die halbe Miete.

Kurzum nicht den Mut verlieren auf dem Weg zum ersten Job der bestimmt kommt.

Join us

Find us at the office

Drum- Kolsky street no. 57, 62517 Manama, Bahrain

Give us a ring

Henrick Wertman
+47 414 731 31
Mon - Fri, 11:00-17:00

Tell us about you