Question: Was kostet der VW Caddy neu?

Der VW Caddy der 4. Generation mit einer Länge von 4,40 Metern ist ab 21.777 Euro als Benziner zu haben. Als Dieselfahrzeug der VW Caddy 2.0 TDI Trendline schlägt der VW Transporter bereits mit 19.819,45 Euro zu Buche.

Wann kommt der neue VW Caddy?

Nach nur fünf Jahren Bauzeit kommt Ende 2020 die neue, fünfte Caddy-Generation – und die wirkt viel lifestyliger als der Vorgänger. Beginnen wir bei der Front. Die bekommt das aktuelle VW-Markengesicht, das der neue Golf 8 geprägt hat.

Die Höhe liegt inklusive Antennenfuß bei 1,83 Meter. Der Wendekreis der kurzen Variante wird mit 11,4 Meter angegeben, dank der leichtgängigen Lenkung wird die Rangierarbeit aber zum Kinderspiel.

Was kostet der VW Caddy neu?

Dieser 4-Zylinder-Otto-Benziner verfügt über eine Direkteinspritzung und über einen Turbolader. Dieses Aggregat stemmt zwischen 1. Auf Basis dieser Motorisierung erwarten wir auch noch eine 1. Diese Version ist optional auch mit einem Allradantrieb kombinierbar. Da die Bodenfreiheit des Caddys 144 mm an der Motorverkleidung gemessen wird, kann es sein, dass diese durch den Allradantrieb im Bereich der Antriebswelle noch reduziert wird. Generell gilt es bei diesem Fahrzeug die Böschungswinkel 14,2-14,7° vorne, 15,9-19,3° hinten sowie den Rampenwinkel von 11,8°-12,9° zu beachten.

Die kurze Version kann auch mit zwei zusätzlichen Sitzplätzen ausgestattet werden, in dem Fall verbleibt nur noch ein Kofferraumvolumen von 191 Liter bei Was kostet der VW Caddy neu? genutzten Sitzen, was sich im Alltag als unzureichend herausstellen dürfe. Als 5-Sitzer überzeugt auch der kürzere Caddy dank seines Kofferraumvolumens von 1.

Baut man die zweite Sitzreihe und die beiden Einzelsitze im Fond aus, vergrößert sich das Stauvolumen auf bis zu 3.

Was kostet der VW Caddy neu?

Hier muss man nur die maximale Zuladung im Blick behalten, die je nach gewählter Ausstattung und Motorisierung zwischen 375 und 673 Liter variiert. Achtung: Es wirkt nicht nur Was kostet der VW Caddy neu? so, die Schiebetüren der Maxi-Version sind in der Tat breiter. Wir empfehlen zusätzlich noch das Winterpaket mit der Sitzheizung vorne. Dafür fährt man den 1. Dieser Motor kann optional auch mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden, dadurch erhöht sich der Basis-Preis bereits auf 29.

Der günstigste Diesel ist mit 6-Gang-Handschaltgetriebe ab 28. Dann ist man aber noch nicht am Ende der Fahnenstange angekommen und kann das Werk in Polen ordentlich zum Schwitzen bringen, denn der Travel-Assist macht gerade für Langstrecken-Fahrer Sinn. Mit der Verkehrszeichenerkennung, der beheizbaren Windschutzscheibe, dem großen Panorama-Glasdach und der Zuziehhilfe für die Heckklappe - die wir vor allem Eltern empfehlen, die die Heckklappe nicht zuknallen wollen, wenn die Kinder im Fahrzeug schlafen - kann der Caddy luxuriös ausgestattet werden.

Wer nicht über seine Smartphone-Apps navigieren möchte, muss hier zum Aufpreis pflichtigen Upgrade greifen. Wichtig: Auch die Schiebetüren gibt es für einen geringen Aufpreis mit einer Zuziehhilfe, eine echte Erleichterung für die Familienversion. Einen Familienwagen mit einem Kaufpreis von fast 50. An der Front, die es auch mit einer unlackierten Frontverkleidung gibt, erkennt man den neuen Caddy an Kühlergrill und Scheinwerfer-Design.

Am Heck sind es die lang gezogenen Rückleuchten, die das Fahrzeug optisch strecken. Die dunkle Tönung der Rückleuchten ist ein einfacher Design-Trick, der bereits beim Volkswagen up! Familien empfehlen wir die Heckklappe, da diese auch einen Was kostet der VW Caddy neu? bieten kann. Interieur Der Caddy bleibt auch in der fünften Produktgeneration ein Familienfreund und bietet viel Platz für Insassen und Gepäck. In der zweiten Reihe ist serienmäßig eine 3er-Sitzbank montiert, die man umlegen oder auch komplett herausnehmen kann.

Optional gibt es für die dritte Reihe zwei weitere Einzelsitze.

Was kostet der VW Caddy neu?

Der Modellwechsel tat dem Caddy gut, er präsentiert sich inzwischen voll digitalisiert und technisch auf dem Stand der Zeit, allerdings hat er nun auch viele Touchflächen und Hochglanz-Applikationen bekommen, das muss man mögen.

In den Pkw-Varianten wird Was kostet der VW Caddy neu?

Zahnriemenwechsel VW Caddy: Kosten & Intervalle

ansehnlicher: Bereits in der Basis-Version ziehen ein Multifunktionslenkrad und ein relativ schlichtes 6,5-Zoll-Radio ein, ab dem Caddy Life kommen eine Klimaanlage ohne Automatik sowie ein 8,25-Zoll-Infotainment-System hinzu. Neben ausreichend Platz in der zweiten Sitzreihe, verfügt diese links und rechts auch über Klapptische, die an den Rückenlehnen der vorderen Sitze befestigt sind.

Die Passagiere in der ersten Reihe erfreuen sich über Armlehne und Lordosenstütze. Darüber hinaus verfügt der Volkswagen Caddy der fünften Generation grundsätzlich über eine Vielzahl an Ablageflächen.

Auf dem neuen Armaturenbrett sind es zwei große, offene Fächer, dazu gesellt sich das große Handschuhfach, die Türtaschen für Getränkeflaschen und Warnwesten. Unter den Armlehnen verstecken sich in der Mittelkonsole noch zwei Getränkehalterungen. Zwar fährt die Basis mit analogen Instrumenten vor, gegen Aufpreis kann aber ein 8-Zoll-Display diese Aufgabe übernehmen. Ebenfalls optional ist ein 10,25-Zoll-Display fürs Infotainment-System erhältlich.

Was hier, vor allem während der Fahrt missfällt, ist der zentral angeordnete Slider. Dieser wird genutzt, um die Temperatur, Lautstärke oder den Zoom-Grad des Navigationssystems einzustellen. Wir empfehlen die Einstellung über das Multifunktionslenkrad oder über die Sprachbedienung vorzunehmen. Pflichtkauf: die vorderen und hinteren Parksensoren und die Rückfahrkamera.

Der adaptive Tempomat hält den Abstand zu den vorrausfahrenden Fahrzeugen und der optionale Verkehrszeichen-Assistent kann helfen, sich im Schilder-Wald zurechtzufinden. Der neue Volkswagen Caddy 5 legt nicht nur nach, sondern sogar vor: Er lenkt besser und dynamischer ein und fährt sich richtig präzise, fast schon sportlich. Auch der Federungskomfort ist dank eines Wechsels von Blattfedern auf Schraubenfedern an der Was kostet der VW Caddy neu?

besser geworden. Damit empfiehlt sich der Caddy auch für Langstrecken. Wer häufiger längere Strecken fährt, sollte den Travel-Assist hinzukonfigurieren bzw. Gebrauchtfahrzeuge auswählen, die über diesen verfügen. Der Travel-Assist hält im Caddy die Spur und kann sich automatisch nach den aktuellen Tempolimits richten.

Der Auspark-Assistent bugsiert den Hochdachkombi aus den Parklücken und ein Trailer-Assistent Was kostet der VW Caddy neu? sich um das Rangieren mit einem Anhänger. Wir sehen dendendenden oder aber auch den als größte Konkurrenz für den Caddy. Die vier letztgenannten basieren auf dem gleichen Baukastensystem, ähneln sich also technisch und sind ebenfalls in zwei Längen verfügbar. Erst kann man - dank der Schiebetüren - die Kinder leicht in die Kindersitze setzen, später können die Kinder leicht selbstständig - nach dem Stillstand des Triebwerks - auch in engen Parklücken ohne Gefahr für ungewollte Beschädigungen die Türen öffnen.

Mit dem Update ist optional ein zu viel? Luxus möglich, der den Preis allerdings heftig nach oben treibt. Wir raten - völlig gegenläufig zum Trend - zum Selbstzünder. Der verfügt über ein sattes Drehmoment von bis zu 320 Nm und überzeugt dabei mit geringen Verbrauchswerten.

Join us

Find us at the office

Drum- Kolsky street no. 57, 62517 Manama, Bahrain

Give us a ring

Henrick Wertman
+47 414 731 31
Mon - Fri, 11:00-17:00

Tell us about you