Question: Warum LinkedIn und nicht Xing?

Der größte Unterschied der Karrierenetzwerke LinkedIn und XING ist die Standortgebundenheit. Während LinkedIn eine globale Ausrichtung verfolgt und Userinnen und User aus der ganzen Welt miteinander vernetzt, liegt der Fokus von XING auf der DACH-Region – also Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ist Xing noch relevant?

XING oder LinkedIn in Deutschland: der aktuelle Stand XING, das 2003 gegründete Netzwerk mit Sitz in Hamburg, konnte 2020 in Deutschland, Österreich und Schweiz insgesamt 19,5 Millionen Mitglieder verzeichnen. Damit bleibt XING in der DACH-Region der Platzhirsch unter den Business-Netzwerken.

Ist LinkedIn gut?

Wofür ist LinkedIn gut? Durch die Angabe von Fähigkeiten, Interessen und vorherigen Arbeitserfahrungen haben Recruiter die Möglichkeit, passende Mitarbeiter für ihre Jobausschreibungen zu finden. Vor allem in den Bereichen IT, Finanzen, Automobile und Marketing ist LinkedIn stark vertreten.

Wer nutzt noch Xing?

XING verzeichnete in den letzten Jahren ein deutliches Wachstum und steht in 2020 bei rund 19 Mio. Mitgliedern in der DACH-Region. Davon sind rund 2,5 Millionen Nutzer wöchentlich aktiv.

Durch diese Einstellung werden potentielle Arbeitgeber euch einfacher finden können.

Warum LinkedIn und nicht Xing?

Scheinbar unwichtige Profileinstellungen können Einfluss auf die Bewerbung haben Eine leere Spalte und euch für potentielle Arbeitgeber unauffindbar machen. Sue Ellson, eine unabhängige Linkedin-Spezialistin und Karriereexpertin, sagtedass dies ein Fehler sei. Selbst wenn ihr momentan arbeitslos seid, versucht, das Feld auszufüllen. Beschreibt einfach genauer die Stelle, nach der ihr sucht.

Das kann euch verzweifelt aussehen lassen, sagte Ellson. Personalisierte Warum LinkedIn und nicht Xing?

LinkedIn oder Xing: Der große Vergleich

heben euch von anderen Bewerbern ab Dennoch solltet ihr nicht lügen: Ellson und andere Linkedin- und Xing-Experten raten dazu, die Einstellung freizuschalten, die die Arbeitgeber darüber informiert, dass ihr verfügbar seid. Darüber hinaus sollten die Nachrichten, die ihr an potenzielle Arbeitgeber verschickt, personalisiert sein. Kontakte spielen aber auch eine wichtige Rolle. Blair Decembrele, eine Karriereexpertin bei LinkedIn, schlägt vor, Arbeitgeber über Gruppen zu erreichen.

Warum LinkedIn und nicht Xing?

Es ist ein guter Weg, wenn keine anderen Verbindungsmöglichkeiten gegeben sind. Dieser Artikel wurde von Elizaveta Shishkina aus dem Englischen übersetzt.

Join us

Find us at the office

Drum- Kolsky street no. 57, 62517 Manama, Bahrain

Give us a ring

Henrick Wertman
+47 414 731 31
Mon - Fri, 11:00-17:00

Tell us about you