Question: Wie trägt man zu lange Jeans?

Die beliebteste Art eine Jeans zu krempeln: einfach die Jeans an der Seitennaht einschlagen. Das vermeidet, dass die Jeans beim Umschlagen Falten wirft. Dann zwei- bis dreimal jeweils zwei Zentimeter umkrempeln und schon habt ihr einen coolen Look, der zu Sneakern oder auch Ballerinas getragen werden kann.

Wie lang muss eine damenhose sein?

Als Grundregel gilt: Die untere Kante der Hose sollte mit der Absatzkante enden. Alles, was länger ausfällt, endet als ausgefranster Hosensaum. „Slim Fit“-Hosen mit engen Beinen können etwas höher enden. Eine kleine Falte darf bei Anzughosen dort entstehen, wo der Hosensaum vorne auf den Schuh trifft.

Wie krempelt man eine lange Hose richtig um?

Und so gehts: Ziehe das Ende Deines Hosenbeins an der Innenseite Deines Knöchels fest, sodass die Hose so eng anliegt, wie Du sie später tragen möchtest. Den nun überstehenden Rest Stoff legst Du zusammen und faltest ihn an Dein Hosenbein. Jetzt gut festhalten und nun das erste Mal nach oben umkrempeln.

Welche Jeans für einen tollen Po?

Perfekt sind etwas höher geschnittene Jeans mit möglichst großen Gesäßtaschen, da die den Po fülliger und runder wirken lassen. Noch größer wird der Effekt, wenn die Taschen weit auseinander liegen - also einen möglichst großen Abstand zur Mittelnaht haben. So wird der Po optisch in die Breite gezogen.

Welche Jeans umkrempeln?

Die beliebteste Art eine Jeans zu krempeln: einfach die Jeans an der Seitennaht einschlagen. Das vermeidet, dass die Jeans beim Umschlagen Falten wirft. Dann zwei- bis dreimal jeweils zwei Zentimeter umkrempeln und schon habt ihr einen coolen Look, der zu Sneakern oder auch Ballerinas getragen werden kann.

September 2020, 18:07 Uhr Keine Frage, die High-Waist-Passform hat den Jeansmarkt revolutioniert. Während die Denim-Hosen früher gar nicht tief genug ausfallen konnten, tragen wir jetzt schon seit Jahren Schnitte, die bis in die Taille reichen. Und die Vorteile liegen auf der Hand: High Waist Hosen sehen stylisch aus und können ganz nebenbei auch noch von kleinen Problemzonen ablenken.

Die High Waist Jeans gehört bei vielen Frauen zur Fashion-Grundausstattung. Gemeinhin gilt die Hose mit dem hohen Bund als Figurschmeichler, werden einige Styling-Regeln allerdings nicht beachtet, kann das Ganze auch schnell nach hinten losgehen. Wussten Sie beispielsweise, welche Rolle die Platzierung der Gesäßtaschen für Ihre Po-Form spielt?

Fallen die zu groß aus, schlucken die Taschen viel Volumen. Möchten Sie Ihr Gesäß hingegen kaschieren, sollten Sie auf Modelle mit kleinen Taschen setzen.

Wie trägt man zu lange Jeans?

Auch interessant: Skinny-Passform Die Skinny-Variante ist der Klassiker unter den High-Waist-Hosen. Der hohe Bund formt eine schöne Taille, die enge Passform setzt die Hüfte in Szene und schmeichelt besonders Frauen mit langen, schlanken Beinen.

Kleinere Frauen sollten darauf achten, dass die Hosenbeine nicht zu lang ausfallen, denn wenn es sich unten staucht, verlieren die Beine optisch zusätzlich an Länge.

Wie trägt man zu lange Jeans?

Um dem entgegenzuwirken, hilft ein altbekannter Styling-Trick: Absatz! Kombinieren Sie zur High Waist Hose also Pumps oder Schuhe mit Plateau, wenn Sie Ihre Beine länger schummeln wollen.

Und: Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Hose nicht zu eng sitzt. Lieber eine Nummer größer nehmen und auf einen guten Stretch-Anteil achten, ansonsten kann es schnell gequetscht aussehen und ziemlich unbequem werden.

Vor allem wenn Sie einen kleinen Bauchansatz kaschieren wollen, sind Sie mit einer High Waist Jeans, die im Bauchbereich nicht allzu eng sitzt, besser beraten.

Wie trägt man zu lange Jeans?

Loose Fit Wer es lieber etwas lockerer mag, greift auf Boyfriend- oder Mom-Jeans mit hohem Bund zurück. Mit den weiteren Schnitten können kräftige kaschiert werden, während der hohe Bund die Taille betont. Aber Vorsicht: Am Po sollte die Hose idealerweise Wie trägt man zu lange Jeans?

zu locker sitzen, sonst wirkt der flacher, als er eigentlich ist. Der Wide-Leg-Schnitt ist 2020 der Liebling im Modekosmos. In Verbindung mit einem hohem Bund lassen die weiten Hosen die Beine endlos lang wirken — egal, bei welcher Figur.

Aber auch hier gilt: Obenrum sollte es etwas Wie trägt man zu lange Jeans? ausfallen, damit die Kurven in Szene gesetzt werden, am Saum sollte die Hose gerade bei kurzen Beinen nicht stauchen, weil das optisch zusätzlich verkürzt.

Flared Die Flared Jeans schmeichelt generell jeder Figur! Vor allem kleinere Frauen profitieren hier vom hohen Bund, weil das optisch streckt. Allerdings sollte der Schlaghosensaum nicht zu weit ausfallen, weil das den gleichen Wie trägt man zu lange Jeans? hätte, wie eine viel zu lange Hose.

Also besser ein Modell mit kleinerem Schlag wählen.

Destroyed Jeans: Wie man sie laut Stylistin auch mit über 40 am besten trägt

Wenn Sie Ihre Oberschenkel etwas kaschieren wollen, wählen Sie am besten ein Modell, das an der Partie etwas lockerer sitzt.

Auch interessant: Wie werden High Waist Hosen gestylt? Mit Blazer und High Heels wird die High Waist Jeans im lockeren Mom-Schnitt auch bürotauglich Foto: Getty Images Beim Styling der High-Waist-Hose gibt es nicht viel zu beachten, wichtig ist nur eins: Damit die High-Waist-typische Betonung der Taille nicht verloren geht, sollten Oberteile den Hosenbund idealerweise nicht verdecken.

Deshalb macht es Sinn, Cropped-Oberteile zu kombinieren, oder aber längere Oberteile vorne bzw. Gürtel unterstützen den Sanduhr-Silhouetten-Effekt zusätzlich. Wer trotzdem lieber etwas Langes über den Bund ziehen will, trägt am besten einen offenen oder Blazer zu High-Waist-Hose und einem engen Top als Stylingpartner.

Join us

Find us at the office

Drum- Kolsky street no. 57, 62517 Manama, Bahrain

Give us a ring

Henrick Wertman
+47 414 731 31
Mon - Fri, 11:00-17:00

Tell us about you