Question: Wo sitzt der Türschnapper?

Der Schnapper ist der Teil eines Türschlosses, der beim Schließen einer Tür in das Schließblech im Türrahmen einrastet und die Tür so sicher verschlossen hält. Es ist ein sicherheitsrelevantes Bauteil, das bei einem Defekt umgehend repariert werden sollte.

Welche Schlossarten?

Schlösser unterscheidet man anhand der verwendeten Sperren und ihrer Bauart:Fallriegelschloss.Sperrfederschloss.Schlösser im Römischen Reich.Besatzungschloss.Buntbartschloss.Bramahschloss.Zuhaltungsschloss von Robert Barron.Chubbschloss.More items...

Hallo, Ich, und der Mieter über mir, haben ein Problem Wo sitzt der Türschnapper? einer dritten Mietpartei: Ständig ist der Schnapper in der Haustür auf offen gestellt.

Ein direktes Ansprechen an dem Herrn, der dieses jedesmal tut, bewirkt nichts. Also haben wir es uns zur Regel gemacht, die Türe zuzuschließen, wenn der Schnapper offen ist. Dafür rächt sich diese Person umsomehr. Jetzt müssen wir auch Abends immer überprüfen, dass der Schnapper Wo sitzt der Türschnapper? Funktion gesetzt ist. Der Gegner ist Teilhaber einer Firma, die ihre Geschäftsräume in dem Haus, in dem wir wohnen, hat.

Abends, nach verlassen der Räumlichkeiten sorgt der genannte Herr dafür, dass das Haus für jeden zugänglich ist. Manchmal klingelt er noch wie ein kleines Kind und macht sich aus dem Staub, manchmal lässt er es einfach nur offen. Wir wohnen mitten in der Stadt. Die Kriminalrate in dieser Gegend ist sehr hoch. Der Übermieter hat 2 kleine Kinder, seine Wohnungstür ist nur eine einfache Zimmertür mit großem Glasfenster.

Meine Tür ist zwar etwas besser gesichert, aber auch kein großes Hinternis. Zudem habe ich Katzen, die nicht hinaus auf die Straße dürfen. Außerdem hatte ich auch schon irgendwelche Leute vor meiner Wohnungstür, die ich nicht mal ins Haus lassen würde. Unseren Vermieter interessiert es offenbar herzlichst wenig.

Habe es ihm schon mal geschrieben, er rief zwar auch an, wies darauf hin, dass die Tür zu zu sein hat, aber das war es auch gewesen. Können wir ihm mit fristloser Kündigung des Mietvertrages drohen, und die Kosten für einen Wo sitzt der Türschnapper? verlangen? Wir wissen uns langsam nicht mehr zu helfen. Am liebsten würden wir diesem Herrn mal zu zweit in die M. Aber das würde letzten Endes wohl eher nach hinten losgehen.

Was können wir nur tun? Schlechte Karten, kein Mieter hat ein Recht auf ein ständig geschlossene Hauseingangstür. Ob ihr deswegen die Miete kürzen dürft, ist fraglich. Vielleicht noch einmal alle zum Kaffee zusammensetzen und das Kriegsbeil begraben? Was haltet ihr davon nur ne Zeit Wo sitzt der Türschnapper? dann nicht friedlich geht.

Stellt doch vor seine Wohnung Flaschen incl.

ABUS Mechanical Door Opener MT90 58391 : www.leaptraining.com: DIY & Tools

Man könnte ja noch mal gegen die Tür pinkeln und ein provisorisches Schlaflager herrichten. Mit dem Pinkeln keine schlechte Idee, aber zu riskant. Da sie uns eh verdächtigen würden, würden sie uns anzeigen und dank Labor auch erwischen. Aber so Bierflaschen vor deren Tür abstellen, vielleicht auch mal den halben Inhalt auf dem Fussabstreifer verteilen. Ich habe einen schönen Brief an meinem Vermieter geschrieben. Da ihn wohl nur das Kassieren der Miete interessiert, werde ich ihn auch genau an diesem Zipfel ziehen.

Mietminderung, ich denke, bei weniger Geld wird der schon reagieren. Das Recht auf eine angemessene Sicherheit steht uns schon zu.

Auch wenn der Vermieter direkt nichts dafür kann. Aber schließlich steht mir schon eine Mietminderung zu, wenn mich Nachbarn beschimpfen oder bedrohen würden. Und da kann mehr oder weniger ein Vermieter auch nichts dafür.

Vielleicht hilft es ja, wenn ich in einer freundlichen aber knallharten Schreibweise diese Mietminderung androhe. Rausschmeißen kann er uns deswegen nicht. Wo sitzt der Türschnapper? gute Mieter, die regelmässig Wo sitzt der Türschnapper?

Miete zahlen sind heutzutage schwer zu finden. Bei uns hat allerdings ein Schreiben von der Hausverwaltung ganz gut geholfen. Da wir keine Hausverwaltung haben, wird eben dieser Brief an meinem Vermieter weiter geleitet.

Wenn die Miete gekürzt werden soll, dann wird er es wohl zu verhindern versuchen, und das geht am einfachsten, wenn die anderen ordentlich gerügt werden. Also ein ähnliches Problem hatten wir auch. Haustür Wo sitzt der Türschnapper? nicht richtig und zu allem Überfluß ging bei uns in der Gegend ein Feuerteufel um. Ich habe mich beim Mieterverein erkundigt. Wenn ihr ein Türschloß mit Schnapper habt, welches in heilem Zustand so zugeht, daß man es nur mit Schlüssel öffnen kann und nun schließt es nicht mehr richtig,sodaß jeder reinkann muß der Vermieter dies reparieren.

Nun ja, was er muß und was er letztendlich macht sind ja immer noch 2 Dinge, leider. Wir haben unsere Vermieterin schriftlich darauf hingewiesen, daß wir nich abgekokelt werden möchten und sie hat es dann repariert inzwischen gehts zwar wieder nicht. Is das nich auch irgendwie fahrlässig? Aber ich bin auch Deiner Meinung. Die Versicherung wird es in meinen Augen auch fahrlässig sehen.

Es fängt schon allein im Keller an. Der Keller ist vom Treppenhaus aus für jeden zugänglich. Unsere Gegend ist nicht unbedingt der gehobene Teil der Stadt.

Wo sitzt der Türschnapper?

Gleich nebenan ein Haus mit Sozialwohnungen und dementsprechenden Bewohnern. Der Schnapper ist in Ordnung. Nur, wie ich es schon erwähnt habe, wird er absichtlich auf offen gestellt, weil jemand zu faul ist, die Tür von außen mit dem Schlüssel zu öffnen. Und weil wir, und eine weitere Mietpartei jedesmal die Türe abschließen, rächt sich diejenige Person, indem extra darauf geachtet wird, dass das Haus auch nachts für jedermann zugänglich ist.

Ich denke, unsere Drohung bezüglich Mietminderung ist gerechtfertigt. Schließlich kann der Vermieter dies vom Verursacher wieder einfordern. Um den ganzen Stress zu vermeiden, muß sich der Wo sitzt der Türschnapper? nun mal herbemühen, und den Verantwortlichen zur Rede zu stellen, wenn dem dann klar wird, dass er für zwei Mietparteien jeweils 20% von deren Mietzins zahlen muß, wird auch er einsichtig werden.

Spätestens dann sind Sie raus. Dieses Thema past hier sehr gut rein. Eine Frage, die Sie wohl wieder nicht beantworten werden: Sie scheinen Vermieter zu sein. Läuft Wo sitzt der Türschnapper? nicht so, wie Sie es wollen?

Ich bin nicht irgend ein Hans-Peter K. Stecken Sie mich nicht mit anderen in eine Schublade, wenn Sie mich nicht kennen. Ich habe sehr wohl nachgedacht, und lange überlegt, ob ich diesen Schritt wagen soll.

Wo sitzt der Türschnapper?

Im übrigem habe ich es erst nur angekündigt. Die Minderung ist sehr einfach abzuwenden. Außerdem hatte ich schon im Dezember2004 und April2005 wegen diesem Thema den Vermieter daraufhin angesprochen.

Was sich seit dem getan hat, ist ja aus diesem Thema hier heraus zu lesen. Und im übrigem bin ich nicht der einzige Mieter im Haus, der so denkt.

Teddyknuddel, Guten Morgen Sie lesen meine Beiträge wohl öfter, sonst würden Sie diesen Nomaden ja namentlich nicht kennen. Er sitzt übrigens grad ein. Schubladen kenne ich anfangs nicht, aber wenn Sie 20% der Miete mindern bedeutet das, dass Sie mit 20% der Wohnqualität nicht einverstanden sind. Und dann geht bei mir eine Schublade auf. Was und mit wem Sie da in der Vergangenheit geredet und verhandelt haben ist eigentlich relativ egal.

Wenn diese Leute nichts ändern wollen wird sich auch nach Ihrer überzogenen Minderung nichts ändern. Ausser eben Ihr Status als Mieter in diesem Haus und das innerhalb weniger Monate. Was andere Mieter in Ihrem Hause denken ist genauso egal, Sie sollten sich besser Gedanken darüber machen, was der Richter denkt, wenn der Vermieter die fehlende Mietdifferenz einklagt und über Ihre fristlose Kündigung, hilfsweise fristgerechte Kündigung abwägen muss.

Das wird Wo sitzt der Türschnapper? so Wo sitzt der Türschnapper? teuer. Ach ja, noch ein Zusatz, das ist Alles meine persönliche Meinung und kann natürlich auch ganz anders kommen. Gruss det11 Guten Morgen zurück, det11! Ja, ich hab mal über Sie gegoogelt.

Und muß sagen, es ist heftig, was ich in dem anderem Forum über Ihr Problem gelesen habe. Und es ist auch eine Spur von Schadenfreude dabei, zu lesen, dass dieser Typ nun einsitzt. Ich bin selbst aufgrund meiner Gutmütigkeit auch oft genug über das Ohr gehauen worden.

Zwar Wo sitzt der Türschnapper? Ihrem Umfang, doch für meine Verhältnisse zu genüge. Auch wenn ich die Minderung angedroht habe, werde ich sie wahrscheinlich nicht ansetzen. Soweit kann ich meinen Vermieter einschätzen, dass er da ganz schnell reagieren wird, und den Verantwortlichen zurecht weisen wird. Und in der Tat, durch diese offene Tür fühle ich mich in der Qualität der Wohnung durchaus gemindert. Aber mehr als nur 20%.

Doch bevor ich die Minderung tatsächlich durchsetzen werde, überlege ich mir, ob ich mir nicht lieber eine andere Wohnung suchen werde. Was meinem Vermieter mit Sicherheit nicht passen würde, da ich für ihn seit langem einer von der Sorte bin, die als zuverlässig gelten, und auch noch pfleglich mit den überlassenen Räumen umgehe.

Im übrigem, in dieser Sache mit der Tür, das geht gemeinschaftlichen mit dem anderem Mieter zusammen. Wenn es Ihnen lieber ist, können wir auch gerne per E-Mail weiter kommunizieren. Hallo Karamel, ich sitz grad in Würzburg bei der Arbeit und schaff vor mich hin. Die Motoren müssen sich ja drehen. Ich bin der Naive Vermieter. Da meine damalige Clique eh auseinandergebrochen ist, die meisten ihre eigenen Wege gehen, vermisse ich es eigentlich weniger.

Außerdem machen die Unterfranken die besten Weine der Welt! Habe noch immer jede Menge Freunde dort in Muc ist das Freunde finden leider schwierigermeine Eltern leben auch in Wü, weshalb ich öfters mal in Unnerfronge bin. Det, das hatte ich bereits über google gefunden. Aber das reicht auch, solche Mieter sind echt der Horror. Ich möchte kein Vermieter in diesen Zeiten sein. Allerdings sind nicht alle Mieter so.

Wir hatten bis auf eine kleine Ausnahme mit unseren Vermietern immer ein gutes Verhältnis klaro: Doppelverdiener, Dauerauftrag, brav bei Auszug renoviert. Aber bisher hat uns auch jeder Vermieter schon von einem Fall berichtet, wo er gründlich auf die Nase geflogen ist.

Gruß nach Wü, karamel Gell, in Würzburch is fei immer schö. Ich drink aber liewa mal ein Hofbräu. Klar sind nicht alle Mieter so, aber wennst mal einschlägige Erfahrung gemacht hast, wirst übervorsichtig und manchmal allergisch.

Sollten also noch andere Frangn hier lesen, seid bei diesen Herren und Damen a bissi vorsichtig. Gruss aus Würzburg, det11 Bei mir war es mit den Vermietern eher andersrum.

Diesen hier mal noch nicht mitgezählt. Bei 1 einem von 3 ist es zu einem sauberen Abschluß gekommen. Die letzte Vermieterin war eine alte Dame, die sich zum Schluß die Hüfte gebrochen hatte. Da sie nun ein Pflegefall ist, wurden wir von der Tochter gebeten, eine neue Bleibe zu suchen. Haben wir dann auch getan.

Wo sitzt der Türschnapper?

Haben uns noch darauf geeinigt, dass wir nicht an die Kündigungsfrist gebunden sind. Wir haben keinerlei Ansprüche wie Umzugskosten, Mehrmietaufwand etc. Haben noch die Wände neu gestrichen, obwohl nur besenrein ausgemacht war, und wollten das Mietverhältnis damit beenden.

Der Schwiegerenkel, der sich für die Mietsache beauftragen ließ, sich aber nur blicken ließ, wenn irgendwas mit Geld nicht gestimmt hat ein einziges Mal haben wir ihn gesehen, weil irgendwelche Nebenkosten falsch abgebucht wurden meinte nun, er müßte das wieder überprüfen. Er fand ein paar Krümel hinter der Heizung, vielleicht noch einen Farbklekser, wollte einen Wo sitzt der Türschnapper?

Herd ersetzt haben, was schon ausgemacht war, dass das Ding fliegt und dann noch 2 Mieten für 2 Montate kassieren, die in der normalen Kündigungsfrist noch abzuwohnen gewesen wären.

Obwohl er die Schlüssel schon hatte, und wir keinerlei Möglichkeiten hatten, die Räumlichkeiten dementsprechend noch zu nutzen. Und als Oberfrechheit, er wollte das Geld auf sein Privatkonto überwiesen haben, nicht auf das der Vermieterin. Hab dann frech eine Gegenrechnung mit 6000 Euro gestellt, und Ruhe war.

Join us

Find us at the office

Drum- Kolsky street no. 57, 62517 Manama, Bahrain

Give us a ring

Henrick Wertman
+47 414 731 31
Mon - Fri, 11:00-17:00

Tell us about you