Question: Wann kann man einen Kaiserschnitt machen lassen?

Contents

Der Zeitpunkt eines Kaiserschnitts beeinflusst die Nachwirkungen für das Kind – ebenso wie der Zeitpunkt, an dem eine natürliche Geburt stattfindet. „Man versucht heutzutage, den Kaiserschnitt möglichst nahe am errechneten Geburtstermin durchzuführen, also ab der abgeschlossenen 39. SSW“, erklärt Prof. Dimpfl.

Ein Kaiserschnitt ist eine kurative Operation, Wann kann man einen Kaiserschnitt machen lassen? der das Kind und die Plazenta nicht durch den Genitaltrakt aus der Gebärmutter entfernt werden, wie von der Natur vorgesehen, sondern durch Einschnitte in die Bauchwand und die Gebärmutter, die vom Chirurgen vorgenommen werden.

Eine solche Operation kann im Voraus geplant werden und kann im Notfall ernannt werden, um das Leben der Mutter und des Babys zu retten. Jeder Fall hat seine eigenen Angaben zur operativen Lieferung. In diesem Artikel erfahren Sie, wann eine chirurgische Geburtshilfe für Frauen empfohlen wird. Da ein Kaiserschnitt als komplexe Operation betrachtet wird, wird dies nicht empfohlen. Danach sind bestimmte Komplikationen möglich, der Eingriff selbst gilt nicht als natürlich und ist eine starke Belastung sowohl für den Körper der Mutter als auch für den Körper des Neugeborenen.

Wann kann man einen Kaiserschnitt machen lassen?

Deshalb empfiehlt das russische Gesundheitsministerium eine Operation nur in bestimmten Situationen, in denen physiologische Arbeit entweder unmöglich oder extrem gefährlich ist. Die Liste dieser Zeugenaussagen ist in einem internen Dokument enthalten - einem Schreiben des Gesundheitsministeriums vom 6.

Die Liste dieser Indikationen wird von Ärzten aller Fachrichtungen in unserem Land empfohlen, da manchmal eine solche Entscheidung dringend und dringend getroffen werden muss, auch wenn kein Geburtshelfer-Frauenarzt in der Nähe ist.

Daher wird die Technik der operativen Arbeit Ärzten jeder Spezialisierung beigebracht. In allen Ländern nimmt die Zahl der operativen Arbeit im Verhältnis zur Geburt im Allgemeinen zu. Laut Statistik wird heute jeder fünfte kleine Russe operativ geboren.

Experten neigen dazu zu glauben, dass das Erweitern der Liste von Indikationen für eine solche Operation eine unvermeidliche Zeitanforderung ist.

Wann kann man einen Kaiserschnitt machen lassen?

Frauen, die zuvor operativ geboren wurden, kommen für das zweite, dritte und vierte Kind. Ebenfalls erweitert wurden die Indikationen für die Operation, die laut Aussage der Ärzte im Interesse des Fötus liegen.

Die vom Gesundheitsministerium der Russischen Föderation empfohlenen Gründe für die Ernennung der geplanten chirurgischen Entbindung lauten wie folgt. Eine solche Narbe erlaubt keine unabhängige Entbindung aufgrund des Uterusrupturrisikos, auch wenn die Frau bereits einen einzigen Kaiserschnitt hatte.

Weder der Ort der Plazenta in dieser Situation noch die Darstellung der Rolle spielen keine Wann kann man einen Kaiserschnitt machen lassen?. Je mehr Entfernung, desto stärker ist der Sauerstoffmangel des Fötus. Bei völliger Ablösung stirbt das Baby ziemlich schnell. Ein Kaiserschnitt ist daher eine Einsparungsmaßnahme. Eine solche Schwangerschaft kann nicht auf natürliche Weise geliefert werden. Zu diesen Hindernissen zählen ein schmales Becken zweiter Grad und darüberDeformitäten der Beckenknochen, Gelenke, die von Geburt an bei einem Mädchen vorhanden sind oder infolge von Verletzungen erworben wurden, Tumoren im Uterus, an den Eierstöcken, Tumorbildungen anderer Beckenorgane, Polypengruppen.

Dies bezieht sich auf Rupturen des Perineums nach der ersten Geburt dritter Grad sowie auf die pathologische Verengung des Geburtskanals, auf das Vorhandensein von Narben am Gebärmutterhals nach Erosionsbehandlung bei nicht geborenen oder nach Geburt mit schwierigen Geburten. Grades - das Baby hat einfach nicht genug Kraft für eine unabhängige Geburt, weil die Geburt nicht nur für die Mutter, sondern auch für das Kind schwierig ist. Die Operation wird nur durchgeführt, wenn andere Methoden und Methoden zur Stimulation der Wehen bei einer Frau im Krankenhaus nicht die gewünschte Wirkung haben.

Es ist strengstens verboten, sich für eine progressive Myopie mit einer Netzhautablösung in der Geschichte sowie für eine Reihe von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems in Gegenwart einer transplantierten Spenderniere usw.

Im Einzelfall kann eine geplante Operation empfohlen werden, falls die Frau bei der ersten Geburt verletzt wurde, starb oder behindert wurde. Die Angst vor der Geburt bei solchen Frauen ist beinahe pathologischer Natur und daher für alle sicherer, wenn die Wahrscheinlichkeit eines Geburtstraumas minimiert wird.

Eine ungeplante Entbindung wird in der Regel bereits bei der Geburt oder in Situationen durchgeführt, die auch während der Schwangerschaft dringend eingetreten sind. Die Gründe für die Notoperation können beliebig sein, aber das Ziel ist immer dasselbe - das Leben einer Frau und eines Babys zu retten. Bei Notfällen treten häufiger Komplikationen auf, die sowohl während des chirurgischen Eingriffs als auch in der Zeit nach der Geburt auftreten.

Wenn eine Frau eine oder mehrere Indikationen zur chirurgischen Entbindung hat Indikatoren können unterschiedlich kombiniert werdenwird es als korrekter und sicherer angesehen, einen geplanten Kaiserschnitt vorzuschreiben, da die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen danach geringer ist. In letzter Zeit erfreut sich der Wann kann man einen Kaiserschnitt machen lassen? Kaiserschnitt in der Welt immer größerer Beliebtheit, in der eine Frau nach eigenem Ermessen operativ geboren wird.

Es gibt möglicherweise keine Hinweise von den Ärzten für die Operation, aber die Frau Wann kann man einen Kaiserschnitt machen lassen? absichtlich die chirurgische Entbindung. Die Gründe können unterschiedlich sein - die Angst vor Schmerzen bei der Geburt, die negative Erfahrung der ersten Geburt, die pathologische Angst vor der Gesundheit des Kindes usw.

In Russland wird in staatlichen Entbindungskliniken und Perinatalzentren, die Leistungen im Rahmen der obligatorischen Krankenversicherung für eine Police erbringen, kein Wahlsekretariat durchgeführt. Aus bioethischer Sicht kann der Arzt den Patienten nicht schädigen, und eine Operation ohne Grund ist ein eindeutiger Gesundheitsschaden. Auf eigenen Wunsch kann in unserem Land Kaiserschnitt nur in einigen privaten und notwendigerweise bezahlten Kliniken durchgeführt werden.

Die Kosten für den Kaiserschnitt betragen weniger als eine Wann kann man einen Kaiserschnitt machen lassen? Million Rubel. Kaiserschnitt ist aus einem bestimmten Grund vorgeschrieben.

Wann kann man einen Kaiserschnitt machen lassen?

Es gibt immer einen guten Grund, der mögliche Komplikationen und Schäden durch chirurgische Eingriffe abdeckt. Dies muss von Frauen in Erinnerung bleiben, denen nicht gezeigt wird, dass sie eine Entbindung als solche haben, aber sie wollen wirklich, dass die Geburt so verläuft.

Kann man auch einen Kaiserschnitt auf Wunsch bekommen? (Geburt)

Wenn Sie eine Entscheidung treffen, müssen Sie sich bewusst sein, dass eine Narbe an der Gebärmutter nachfolgende Schwangerschaften und die Geburt erschweren und sogar zu Unfruchtbarkeit führen kann. Auch sind eitrige und schwere infektiöse Komplikationen nach der Operation, Verletzung der Blase, mechanische Verletzung der Darmwand, Harnleiter bei Manipulationen, mechanische Verletzung der Gebärmutterwand, Auftreten von schweren Blutungen in der operativen und frühen postoperativen Phase nicht ausgeschlossen.

Vorbereitungen für die Anästhesie betreffen nicht nur die Mutter, sie beseitigen Schmerzen und Empfindsamkeit, sondern auch das Kind. Dies sollte bei der Wahl einer Versandart nicht vergessen werden.

Join us

Find us at the office

Drum- Kolsky street no. 57, 62517 Manama, Bahrain

Give us a ring

Henrick Wertman
+47 414 731 31
Mon - Fri, 11:00-17:00

Tell us about you