Question: Wie viel Mitglieder hat die katholische Kirche?

Die Römisch-Katholische Kirche ist die älteste organisierte Religionsgemeinschaft in Deutschland. Die Anzahl der Katholiken in Deutschland belief sich im Jahr 2020 auf rund 22,2 Millionen. Damit ist die Katholische Kirche im Vergleich die mitgliederstärkste Konfession in Deutschland.

Wie viel Mitglieder hat die Katholische Kirche weltweit?

Die Statistik zeigt die Anzahl der Katholiken weltweit nach Regionen am 31. Dezember 2018. Zum Ende des Jahres 2018 gab es in Amerika rund 641,83 Millionen Katholiken. Die römisch-katholische Kirche ist die größte Institution der Erde und hatte Ende 2018 laut Quelle insgesamt rund 1,3 Milliarden Mitglieder.

Wie viel Mitglieder hat die evangelische Kirche?

Im Jahr 2020 hatte die evangelische Kirche in Deutschland rund 20,24 Millionen Mitglieder.

Anzahl der Katholiken nach Weltregionen 2019

In acht Plädoyers deutet Hans Putzer zeitdiagnostisch diese Fragen ein weiteres Mal. Er war zwischen 2009 und 2012 Präsident der Katholischen Aktion Steiermark und von 2010 bis 2018 Direktor im Bildungshaus Mariatrost.

Seit 2018 arbeitet er im Bürgermeisteramt der Stadt Graz und ist unter anderem für die Bereiche Menschenrechte, Religionsgemeinschaften und Bürgerbeteiligung zuständig.

Wie viel Mitglieder hat die katholische Kirche?

Wie bei vielen solcher Fragen gilt es als erstes aufzupassen, nicht der Fragestellung selbst in die Falle zu gehen, konkret, deren innewohnende Behauptung als gegeben zu respektieren. Natürlich, historisch betrachtet war die realpolitische Macht der Kirche in Zeiten von Thronbündnissen und Staatskirchentum größer, auch der informelle Einfluss korrespondiert immer ein Stück weit mit der Relevanz ihrer Repräsentantinnen und Repräsentanten im öffentlichen Diskurs.

Doch das ist nicht die eigentliche Fragestellung. Auf die Zahlen kommt es wohl nicht an: Der Österreichische Gewerkschaftsbund hat etwas mehr als 1,2 Millionen, Raiffeisen 1,7 Millionen Mitglieder; die Kronen Zeitung ist stolz auf 2,8 Millionen Sonntagsleser, die Katholische Kirche Österreichs hat immerhin knapp weniger als 5 Millionen Mitglieder.

Wie viel Mitglieder hat die katholische Kirche?

Dementsprechend sind die Kirchen allein schon ökonomisch höchst relevant. Zugleich sind ihre Vertreter auch im staatlichen Protokoll der Repräsentanz weit oben. Bischöfe und Landeshauptleute werden ebenso auf gleicher Augenhöhe wahrgenommen wie Bürgermeister und Pfarrer.

Katholiken: Deutsche Bischofskonferenz

Ich wiederhole mich ungern, aber auch das ist nicht das eigentliche Thema. Die Macht der Kirche liegt auch nicht, wie die Fragestellung suggeriert, in ihrer Schwäche. Wer so etwas behauptet, es sind ja leider gar nicht so wenige, erinnert an kleine Kinder, die, wenn es finster wird, laut zu singen beginnen.

Sehr sympathisch, aber zumindest ebenso erfolglos.

Wie viel Mitglieder hat die katholische Kirche?

Die vermeintlich besonders Gewitzten sagen dann, dass Erfolg bei Gott ohnehin keine Kategorie sei. Im Sport heißt das übrigens: abstiegsgefährdet! Nein, Erfolg — ob man dazu Macht sagt oder nicht, ist sekundär — kommt immer aus dem Bewusstsein von Stärke. Daher mein letztes Plädoyer: Denkt in Euren kirchlichen Kreisen bitte über diese eine Frage gewissenhaft nach: Was von dem, was wir besonders gut können, macht das Leben der Menschen besser?

Join us

Find us at the office

Drum- Kolsky street no. 57, 62517 Manama, Bahrain

Give us a ring

Henrick Wertman
+47 414 731 31
Mon - Fri, 11:00-17:00

Tell us about you